Sagen / Geschichten

Paul und Elisabeth hatten kein Geld, um eine "große Hochzeit" zu veranstalten. Sie sagten sich deshalb beim Pastor des Nachbardorfes zur Trauung nach dem sonntäglichen Hochamt an.

 

Nach dem letzten Evangelium wandte sich der Pastor zur Gemeinde und gab bekannt: "Jene, die in den Stand der Ehe treten wollen, bitteich zum Altar zu kommen!" - Zwölf Frauen und ein Mann traten hervor.

 

(c) 1966 - Hans Theis, Neuerburg